zur Startseite

zur Startseite

 

Startseite

Sammlung

Zeitleiste

Führungen

Publikationen

Links

Förderverein

Kontakt

Impressum

 

 

 

Förderverein

Im Juni 1996 wurde der "Verein der Förderer des Fernmeldemuseums Aachen e.V." gegründet.

Die enormen Aufbauleistungen konnten nur unter Mitarbeit ehrenamtlicher Kräfte, sowohl aus dem aktiven als auch aus dem Ruheständler-Bereich, und durch die finanzielle Unterstützung der Mitglieder des Fördervereins erbracht werden.

Heute übernimmt der Förderverein neben der Wartung der technischen Einrichtungen im wesentlichen die Präsentation des Museums.

Der Gründungsvorstand des Fördervereins:

Helmut Herten, Techn. Leiter
Manfred Hennig, 1. Vorsitzender
Heiner Olbrich, Schatzmeister
Ferdinand Josephs, Schriftführer
Hermann Schnieder, 2. Vorsitzender

Am 24 Januar 2002 wurde Herr Peter Esser von der Mitgliederversammlung einstimmig zum neuen ersten Vorsitzenden gewählt. Herr Esser hat in seiner ersten "Amtshandlung" den bisherigen ersten Vorsitzenden Herrn Manfred Hennig zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Peter Esser und Manfred Hennig

 

Joachim Haß

Herr Esser musste aus beruflichen Gründen den Vorsitz niederlegen. Zum neuen ersten Vorsitzenden wurde Herr Joachim Haß am 12.02.2004 von der Mitgliederversammlung gewählt.


Vorstand des Fördervereins

 
Manfred
Hennig
Ferdinad
Josephs
Heiner
Olbrich
Raymund
Niggemeier
Schröders
Hans Peter
Thomas
Nietzke
Vorstand
Ehren-Vorsitzender Schriftführer
in Vertretung
Zweiter
Vorsitzender
Schatz-meister Erster
Vorsitzender
Technischer Leiter
 

 

Protokoll der Mitgliederversammlung vom 25.08.2016 (Auszug)

Die Versammlung leitet der stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins Heiner Olbrich.

 TOP 1 Begrüßung

H. Olbrich eröffnet um 17.08 Uhr die Versammlung mit der Begrüßung der Teilnehmer (Liste siehe Anlage 1) und stellt die Tagesordnung vor. Anträge zur Änderung der TO gibt es nicht.

.TOP 2 Tätigkeitsbericht

Herr Olbrich erstattet den Tätigkeitsbericht 2015.

Unter 2.1 stellt H. Josephs den Antrag, den Internetauftritt des Museums zügig zu modernisieren. Nach Diskussion wird beschlossen, zunächst beim Vereinsmitglied Vosen zu klären, ob H. Vosen unverzüglich diese Arbeit aufnehmen kann incl. der anschl. Pflege des Programms. Andernfalls soll ein geeigneter Anbieter ermittelt und beauftragt werden.

Zu klären ist, wie die erforderlichen Informationen (Texte) bereitgestellt werden können.

TOP 6 Geplante Vorhaben/Maßnahmen

(wird wegen des inhaltlichen Zusammenhangs mit TOP 2 vorgezogen)

(s. Anl. 4)

H. Baurmann wünscht für die Erläuterung der von ihm „wiederbelebten“ öbL-Einrichtungen ein Rollo mit entsprechenden Informationen.

 TOP 3 Kassenbericht

Der Schatzmeister des Fördervereins Raymund Niggemeier trägt den Kassenbericht vor (s. Anlage 3).

Zum Thema Anschaffungen stellt H. Nietzke einen Original-Auskunftsplatz aus Dortmund in Aussicht, der aus einem dort Ende des Jahres zur Schließung anstehenden Museums stammt. H. Nietzke steht deswegen u.a. in Kontakt mit Bochum.

 TOP 4 Bericht der Rechnungsprüfer

H. Stettner bestätigt für die Kassenprüfer Schnieder und Stettner die von ihnen geprüfte einwandfreie Kassenführung. Danach beantragt er die Entlastung des Vorstands.

 TOP 5 Entlastung des Vorstands

Die Versammlung entlastet den Vorstand bei 2 Enthaltungen.

 TOP 7 Verschiedenes

Es gibt keine Wortmeldungen.

 H. Olbrich dankt allen ehrenamtlich aktiven Vereinsmitgliedern für ihr außergewöhnliches Engagement, das die beachtlichen Erfolge des Museums überhaupt erst ermöglicht habe.

 Er schließt die Versammlung um 18.20 Uhr und wünscht allen Anwesenden bis zum Wiedersehen, spätestens im Jahr 2017, eine gute Zeit.

 

nach oben